Sommer im Park

Aufgrund der aktuellen Fallzahlen in Stadt und Kreis Offenbach werden neue Handlungsanweisungen bzw. Verordnungen erwartet. Die aufgeführten Termine sind zum jetzigen Zeitpunkt nur Planungstermine.

Samstag, 29. August 2020
19:00 Uhr

 

Talentshow / Offene Bühne

 

 

Veranstaltungsort:

Beethovenpark Obertshausen
Beethovenstraße

 

Nessy Ellen  & Band

 

Musik ist Leidenschaft und das lebt die Musikerin Nessy Ellen von ganzem Herzen.

Ehrlich, direkt, und frech, mal düster, dann wieder heiter ihre Songs so vielseitig wie das Leben. Geballte Frauenpower an der Gitarre und einer unverwechselbare, starke Stimme verschmelzen zu abwechslungsreichen Hymnen, die euch mitreißen und bei denen ihr garantiert abrockt. Ob akustisch oder verstärkt mit Unterstützung am Schlagzeug (Timo Malcom), Bass (Lukas Almeida) und

Gitarre (Chris Falkenstein) – ganz dem Motto „Musik ist dazu da um gehört zu werden“

spielt die gebürtige Offenbacherin ein Set aus eigenen Songs, die ihre Wurzeln aus der Rock

Musik präsentieren.

 

"Grenzenlos"

 

Musik baut Brücken, Musik kennt keine Grenzen: unter diesem Motto fanden sich im Herbst 2016 mit Unterstützung des Integrationsbüros der Stadt Dreieich Flüchtlinge zusammen, die miteinander Musik machen wollten. Vorkenntnisse hatte niemand der ersten Mitwirkenden.

Nach kurzer Zeit konnte die Gruppe "Grenzenlos" mit ersten Stücken auftreten. Alle Stücke des Repertoires wurden von Sadegh Moazzen komponiert oder von ihm aus bekannten Stücken weiterentwickelt. So gehört z.B. die „Ode an die Freude" zum Konzertprogramm, die musikalisch mit orientalischen Klängen variiert wird.

 

Taste of Sun

 

Spanische Gipsy, Latino und Jazz Elemente verschmelzen zu einer einfühlsamen, sonnigen und einschmeichelnden Musikmischung, die sowohl zum Träumen als auch zum „swingen“ einlädt.

Nani & Chinmayo haben mit Taste of Sun ein neues Projekt ins Leben gerufen, das an ihre musikalischen Wurzeln mit ihrer in den späten Neunzigern erfolgreichen Band Taste & Try anknüpft.

Unplugged, auf das Wesentliche reduziert, verstehen sie es nahtlos an alte Zeiten anzuknüpfen, um ihr Repertoire zeitgemäß und neu arrangiert zu präsentieren.